• Alles Wissenswerte über das BVW erfahren Sie hier

  • Berufsorientierung

  • Berufsausbildung nach §66 BBiG/§42m HwO

  • Berufliche Weiterbildung Foto: Wikipedia

  • Berufliche Integration

Qualitätssicherung

Das Berufsvorbereitungswerk (BVW) ist nach  "AZAV" zertifiziert.

Bereits 2003 entschied sich die Jugendhilfe Land das Qualitätsmanagmentsystem  nach Din ISO 9001 zu zertifizieren. Im Laufe der Jahre bis 2016 wurde dieses weiterentwickelt und auf das Berufsvorbereitungswerk übertragen. 2016 entschied sich das BVW, die Zertifizierung nur noch auf Grundlage der AZAV weiterzuführen.

Das derzeit geltende System der individuellen und institutionellen Förderung erlaubt es dem Berufsvorbereitungswerk:

  • Personal angemessen und qualifiziert zu beschäftigen.
  • Die für die Maßnahmen entstehenden Personal- und Sachkosten zu tragen.
  • Die technische Infrastruktur für Förderung und Ausbildung in den Maßnahmen bereitzustellen.
  • Die  Zielgruppe lernbehinderter und zum Teil verhaltensbeeinträchtigter Jugendlicher sowie arbeitsloser Jugendlicher und Erwachsener Menschen anzusprechen und sie auf ihrem beruflichen Lebensweg, entsprechend der Maßnahmedauer, zu fördern und zu begleiten.

Das Berufsvorbereitungswerk steht im Wettbewerb mit anderen, zum Teil größeren Rehabilitationseinrichtungen.

Als kleinere Einrichtung können wir im Wettbewerb mit anderen Anbietern unsere Arbeit und unsere Dienstleistungen langfristig absichern, indem wir den Kostenträgern und unsere Teilnehmern in Qualität und Preis überzeugende pädagogische und fachliche Leistungen zur Berufsvorbereitung, beruflichen Ausbildung und zur Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt anbieten.

Um in diesem Wettbewerb unseren Platz zu sichern, legen wir besonderen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden und Auftraggeber.